Energie aus der Region, für die Region in Gansbach

Die Ehrengäste übergeben den Betreibern der Bioenergie NÖ Anlage Gansbach das Infoschild zur Anlage. Foto: Marktgemeinde Dunkelsteinerwald

Gleich vier Anlässe gab es in Gansbach, Marktgemeinde Dunkelsteinerwald, am 21. September 2014, zu feiern. Neben 125 Jahre Volksschule Gansbach, neuen Spar Markt und GEDESAG Wohnhausanlage wurde auch die Eröffnung der Bioenergie NÖ Anlage Gansbach gefeiert.

Landtagspräsident Ing. Hans Penz und Bürgermeister Franz Penz überreichten den acht landwirtschaftlichen Betreibern die Infotafel zur Nahwärmeanlage.
Die gefeierten Gebäude bildeten den Grundstock und ermöglichten damit die Nahwärmeanlage. Deren Eigner haben damit die Entscheidung hin zu Wärme aus regionaler Biomasse, Rohstoff der vor der Haustür nachwächst, getroffen. Dieses Vertrauen wurde auch von Privaten, Gewerbebetrieben und der Pfarre Gansbach entgegen gebracht.

Die Nahwärmeanlage wurde zentral in der Ortschaft errichtet. Dazu wurde ein Raum ehemaligen Fleischereibetriebes als Kesselraum adaptiert und ein Hackgutlager zugebaut. 2 Biomassekessel mit gesamt 390 kW Heizleistung veredeln das Waldhackgut der Betreiber zu Wärme. Über ein erdverlegtes isoliertes Nahwärmenetz von 450m werden 12 Abnehmer mit wohliger Wärme versorgt. Die Kapazität der Anlage ist für weitere Wärmeanschlusse ausgerichtet und erweiterbar.
Eine Vielzahl von Heizanlagen wird damit in einer gemeinsamen vereint, somit Effizienz und Emissionen optimiert und ein wichtiger Impuls für eine nachhaltige Energieversorgung gelegt. Damit unseren Kindern eine lebenswerte Umgebung erhalten bleibt.

Durch die Anlage wird ein Heizöläquivalent von über 55.000 Liter ersetzt bzw. über 150.000 kg CO2 jährlich eingespart. Die Kosten für die Beheizung können nun in der Gemeinde gehalten werden, Jahr für Jahr wird damit regionale Wertschöpfung generiert und Arbeitsplätze in der Region gesichert.

Ein Kurzvideo über die Entstehung der Nahwärmeanlage Gansbach finden Sie auf youtube.

Foto: v.r.n.l.: Volksschuldirektor Siegfried Kromp, Landtagspräsident Ing. Hans Penz, DI (FH) Josef Petschko, Franz Baumgartner, Michael Zeilinger, Bgm. Franz Penz, Dir. Bmstr. Ing. Alfred Graf, Ernst Knedelstorfer, ÖkR Abg.z.NR a. D. Karl Donabauer, Erich Galander, Franz Knedlstorfer, Bezirkshauptmann Dr. Norbert Haselsteiner,  Thomas Brantner, Jürgen Astelbauer

Zurück